Events
Prospekte
Buchen

Ausflugstipps

Das dürfen Sie nicht verpassen!

Die Region um Witzenhausen

Begeistert den Besucher mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Kulturdenkmälern und Ausflugszielen. Hier kommt garantiert keine Langeweile auf.

Einen einzigartigen Blick auf das Werratal haben Sie von der Teufelskanzel, die sich unweit der Burg Hanstein befindet.

Die Berghütte & Wirtshaus Teufelskanzel versorgt seine Gäste ganzjährig mit Speisen und Getränken.

Bilstein

Der Bilstein (auch Bielstein genannt) ist mit 641,2m ü. NN im Kaufunger Wald nach dem Hirschberg der zweithöchste Berg. Er liegt im Gutsbezirk Kaufunger Wald im Werra-Meißner-Kreis in Nordhessen.

Auf der Basaltkuppe des Bilsteins, der als Naturdenkmal ausgewiesen ist, steht der Aussichtsturm Bilsteinturm mit daran angegliederter, kleiner Gastronomie (Bilsteinhütte). Sie sind beliebtes Ausflugs- bzw. Wanderziel.

Hoher Meißner

Der Meißner ist mit seiner Höhe von 754 Metern der höchste Berg Nordhessens. Der „König der hessichen Berge“ bietet Sommer wie Winter vielseitige Attraktionen für seine Besucher. Mehrere Premiumwanderwege, der Barfußpfad, der Bergwildpark oder auch die Wintersportanlagen warten auf Aktiv- und Natururlauber. Entlang des Meißners, in seiner einzigartigen Natur, findet man unterschiedliche Sagenorte über Frau Holle aus den Märchen der Brüder Grimm.

In der Mittelgebirgsregion des Weserberglandes, im Süden des Bundeslandes Niedersachsen und mitten in Deutschland liegt die Fachwerk- und Dreiflüssestadt Hann. Münden.

In der Stadt mit ihrer mittelalterlichen Altstadt leben etwa 24.000 Einwohner, eingebettet zwischen den drei Flüssen Werra, Fulda und Weser und drei verwunschenen Wäldern, in denen schon die Gebrüder Grimm Inspiration für ihre Märchen fanden.

Als Ort an der Deutschen Märchenstraße und der Deutschen Fachwerkstraße kann ein Aufenthalt in Hann. Münden hervorragend mit dem Besuch weiterer Städte kombiniert werden. Am Ursprungsort der Weser, im südlichen Weserbergland, erwartet Sie die Erlebnisregion Hann. Münden mit vielfältigen Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Genüssen.

Bad Sooden-Allendorf liegt eingebettet in eine sanfte Mittelgebirgslandschaft am Dreiländereck Hessen-Thüringen-Niedersachsen im wunderschönen Werratal. Die Werra schlängelt sich mitten durch die sympathische Fachwerkstadt und auch der Hohe Meißner, der „König der hessischen Berge“ schickt seine Ausläufer bis vor die Tore der Stadt.

Salz und Sole bestimmen seit Jahrhunderten die Geschichte der Stadt. Erleben Sie die Naturkraft der Sole als Heilmittel in dem Kurort – ob bei einem Spaziergang durch das Gradierwerk als Freiluftinhalatorium, bei medizinischen Anwendungen im Kurmittelhaus oder in der WerratalTherme.

Eschwege überrascht mit der Lage an der Werra und dem stadtnahen Werratalsee sowie mit der sehenswerten Altstadt mit mehr als 1000 Fachwerkhäusern.

Freizeit-, Urlaubsspaß und Stadterlebnisse sind hier garantiert! Berge, Burgen, Wald und Wasser laden zu einer spannenden Entdeckungsreise nach Eschwege ein.

Ein Stadtbummel lohnt sich allemal, Fußgängerzonen, nette Geschäfte, urige Gasthäuser und Erlebnisvielfalt auf engstem Raum werden hier geboten. Stadtführungen, kleine, feine Museen, Kletterwald, Ausflugsschiff Werranixe, Badestrände und Abenteuerspielplätze am Werratalsee und vieles mehr erwarten Sie hier.

Eingebettet in einer zauberhaften Landschaft, deren Flora und Fauna einst Märchenerzähler und Dichter anregten und von der Goethe schrieb: „Die Gegend ist überherrlich.“ liegt Hessisch Lichtenau. Gleich zwei bedeutende Ferienstraßen, die Deutsche Märchenstraße und die Deutsche Fachwerkstraße, führen die Gäste direkt hierher. Historische Gebäude, Parks und Gärten finden Sie am Tor zum Frau Holle-Land, in der Stadt zur „Lichten Aue“ aus dem Jahre 1289. Hessisch Lichtenau empfängt Sie mit allen Reizen eines Fachwerkstädtchens, innerhalb der Stadtmauer gelegen, kleine Gassen und verträumte Hinterhöfen. In dem noch vollständig erhaltenen Stadtmaueroval ist Geschichte allgegenwärtig.

Heilbad Heiligenstadt

In unmittelbarer Nähe des geografischen Mittelpunkts Deutschlands, im Talkessel von Leine und Geislede liegt die über 1000 Jahre alte Stadt Heilbad Heiligenstadt, die traditionelle Hauptstadt des Eichsfelds. Nahezu ganz Heiligenstadt ist umringt von Wald und Grün. In südlicher Lage erhebt sich der Stadtwald, ein Teil des idyllischen Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal, im östlichen Teil liegt der Dünwald, der sich in einem knapp 40 km langen Bogen von Heiligenstadt bis nach Großlohra im Landkreis Nordhausen erstreckt. Der Iberg im Stadtwald gehört zu den beliebtesten touristischen Ausflugszielen Heiligenstadts. Jedes Jahr am letzten Juniwochenende kommen Tausende Besucher aus ganz Deutschland dort hinauf, um gespannt das traditionelle Ibergrennen der Touren- und Rennsportwagen zu verfolgen.

Freuen Sie sich auf eine pulsierende Stadt, die zu den grünsten in Deutschland zählt, bereits zweimal mit einem Welterbe-Titel der UNESCO geadelt wurde und mit ihrem historischen Erbe genauso begeistert wie mit zeitgenössischer Kunst, märchenhafter Romantik und regionalen Genüssen.

Die Geschichte hat Spuren in Göttingen hinterlassen. Bei einem Rundgang durch die Innenstadt kann man sie überall entdecken: Erinnerungen an die mittelalterliche Kaufmannsstadt und das Flair einer modernen Universitätsstadt. Eindrucksvolle Kirchen und Bürgerhäuser, ehrwürdige Gebäude der Universität und der Alte Botanische Garten prägen das Stadtbild. Im Alten Rathaus wird Göttingens Blütezeit als Kaufmanns- und Hansestadt lebendig.