Die thüringische Grenzfeste Hanstein

Ein Blick von der sagenumwobenen Burg gewährt Fernblicke hinüber zum Thüringer Wald, dem Hohen Meißner und weiter nach Göttingen. Der ehemalige Grenzfluss Werra schlängelt sich zwischen Hessen und dem Freistaat Thüringen bis ins nahegelegene Hann. Münden in Niedersachsen.

Die restaurierte Burganlage kann besichtigt und der gut erhaltene Bergfried bestiegen werden. Im Rittersaal werden Waffen, Gegenstände und Kleidung des Mittelalters gezeigt. Aus dem Geschlecht derer von Hanstein stammt auch die Rennfahrerlegende Huschke von Hanstein. Die Burganlage dient alljährlich als Veranstaltungskulisse für die Ritterspiele. Für den Film der Medicus wurden Teile des Kinoerfolgs auf Burg Hanstein gedreht.

Besuchen Sie den Hanstein auch im Internet: www.burgruine-hanstein.de

Erlebnisgastronomie und Kulturhistorie unterhalb der Burg bietet der historische Gasthof Klausenhof. Typisch thüringische Küche mit rustikalen Gerichten in mittelalterlicher Atmosphäre.

Weitere Informationen: www.klausenhof.de

nach oben